sieger bike cup 2017

Andreas Crivellin setzt Siegesserie fort

Das gute Wetter brachte 54 Teilnehmer zum 12. Kandel-Bike-Cup am 7. Oktober 2017. Das Organisationsteam rund um Familie Scherer und weiteren Helfern konnte mit Unterstützung der Bergwacht und den Sponsoren wieder eine gelungene Veranstaltung anbieten.

Die gute Infrastruktur mit Parkplätzen, Gastronomie für Start und Siegerehrung und die autofreie Strecke bis zum Zielbereich hat sich in der MTB Szene herumgesprochen und lockte wieder ein sportlich ambitioniertes Teilnehmerfeld in den Altersbach. Die hohe Leistungsdichte zeigte sich in vielen Fahrern, die unter einer Stunde Fahrzeit das Ziel Bergwachthütte erreichten. Schon kurz nach dem Start konnte sich die Gruppe der Leistungssportler von den Freizeitfahrern absetzen und wurden während des Rennens auch nicht mehr gesehen.

Seriensieger der Vorjahre Andreas Crivellin (Team Radhof Schill) verlängerte seine Serie mit einer Zeit von 0:39:54, wie im Vorjahr dicht gefolgt von dem Lizenzfahrer Lukas Dold (Gipfelstürmer St. Peter) in 0:40:37 und Rico Süßer (Scott Sports) mit 0:41:09. Schnellster Fahrer vom SC Kandel war der Lizenzfahrer Constantin Tausendpfund in einer Zeit von 0:45:59 vor Roman Schlosser in einer Zeit von 0:46:43.

Bei den Damen war Iris Weiss (ebenfalls Team Radhof Schill) mit 54:48 die Schnellste, gefolgt von Kati Rothe (Persis Racing Team RSV 06 Nattheim) mit 0:57:15 und Lucia Sauter (SC Kandel) mit 01:06:05.

In der Teamwertung konnte das Team Radhof Schill mit einer Gesamtzeit von 2:31:11 sich knapp gegen das SC Kandel (Roman Schlosser, Ralf Haberstroh, Waldemar Schafffrik) mit 2:31:24 behaupten, der dritte Platz ging an MTB Südbaden mit 2:40:35.

Im Zielbereich konnte bei Obst, Kalt- und Warmgetränken eine Erstversorgung eingenommen werden. Nachdem die Bergwacht als Schlussfahrzeug in den Zielbereich einfuhr, ging es auf verschiedenen Wegen anschließend wieder abwärts zur Gaststätte Altersbach, wo Gerold Scherer in gewohnter und souveräner Weise die Siegerehrung bei geselligem Beisammensein durchführte. So konnten alle Fahrer einen von den Sponsoren zur Verfügung gestellten Preis mit nach Hause nehmen, vielleicht ist dies auch eine Anregung für weitere Freizeitfahrer, sich im nächsten Jahr der Herausforderung Kandel zu stellen.

Thorsten Hoes

 

Die Ergebnisse finden sich hier:

 

Und hier viele schöne Fotos:

Herzlichen Dank an Angie Scherer und Roland Weber für's Fotografieren.